Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Moderator: suntri

Antworten
Aleksander98
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 09:41

Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Aleksander98 »

Hi Leute
Ich bin 16 Jahre alt und hab den alten Kosmos C1 Kasten auf den Dachboden meiner Großeltern gefunden. Und wollte nun wissen ob dich Chemikalien darin sehr gefährlich sind?Was sollte ich gegeben Falls beachten? Und ob der Kasten somit für den Einstieg zu empfehlen ist?
Vielen Dank für Antworten
PS: Ich habe Chemie in der Oberstufe,habe aber dort ich nur wenige der Chemikalien im Unterricht benutzt!

Hammady
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 48
Registriert: 15.04.2012, 12:02
Wohnort: Tuntenhausen

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Hammady »

hi

Als Nichtchemiekant sage ich jetzt mal der Kasten wurde damals für Jugendliche entwickelt also sollte er auch heute noch "SICHER GENUG" sein wenn man richtig nach Anleitung umgeht. Sicherlich ist der Umgang mit Chemikalien immer ein Risiko deshalb werden die Chemiekästen auch immer schlechter von den Versuchen her.

Als Elektroniker ist es aber nicht viel anders. Auch hier heißt es nur mit bedacht mit Strom hantieren.

Da Du aber schon mal eine Nachfrage darüber stellst gehe ich mal davon aus, das Du trotz deines jungen Alters ein vernünftiger Mensch bist.
Und genau das ist das was dazugehört wenn man mit solchen Sachen hantiert.

Warte aber bitte noch andere Meinungen ab was die dir Raten denn ich bin wie gesagt ein Chemietrottel und in dern Elektronik zuhause.


LG ANDY

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:Hi Leute
Ich bin 16 Jahre alt und hab den alten Kosmos C1 Kasten auf den Dachboden meiner Großeltern gefunden. Und wollte nun wissen ob dich Chemikalien darin sehr gefährlich sind?Was sollte ich gegeben Falls beachten? Und ob der Kasten somit für den Einstieg zu empfehlen ist?
Vielen Dank für Antworten
PS: Ich habe Chemie in der Oberstufe,habe aber dort ich nur wenige der Chemikalien im Unterricht benutzt!
Bezüglich der Chemikalien:
Vo den im Kasten enthaltenen Chemikalien (zu den zusätzlich zu besorgenden komme ich später) ist nur das Kobaltnitrat (Cobalt(II)-nitrat) giftig (T) und krebserregend, das Phenolphthalein ist seit einiger Zeit auch auf der Liste krebserregender Stoffe.
https://de.wikipedia.org/wiki/SVHC
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie ... nder_Stoff
https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie ... de_Wirkung

Du musst aber wissen, dass viele Stoffe mit den denen man im Alltag zu tun hat, auch auf dieser Liste stehen: Bioethanol, Heizöl, Motorenbenzin, Diesel, Kaffeesäure, Mineralwolle. Ich habe als Kind auch die Geheimtinte mit der Kobaltverbindung gemacht, das war vor 35 Jahren und ich weiß von keinen Schädigungen an mir. Natürlich kann man jetzt sagen "noch nicht", aber wenn man ein wenig aufpasst, dann ist es so wie in der Anleitung steht, dass die Versuche gefahrlos durchgeführt werden können.
Aleksander98 hat geschrieben:Was sollte ich gegeben Falls beachten?
  • Kasten, Chemikalienabfälle und zusätzliche Stoffe unzugänglich für Kleinkinder und Haustiere aufbewahren
  • Wie in der Anleitung steht, nicht während Versuchen essen und trinken, anschliessend Hände waschen
Aleksander98 hat geschrieben:Und ob der Kasten somit für den Einstieg zu empfehlen ist?
Sehr empfehlen kann ich die alten Kästen "KOSMOS All-Chemist 2000" bzw. die nachfolgende Auflage "KOSMOS Chemie-Praktikum":
AC2000.jpg
AC2000.jpg (44.17 KiB) 10183 mal betrachtet
AC2000.jpg
AC2000.jpg (44.17 KiB) 10183 mal betrachtet
Praktikum.jpg
Praktikum.jpg (37.67 KiB) 10183 mal betrachtet
Praktikum.jpg
Praktikum.jpg (37.67 KiB) 10183 mal betrachtet
PraktikumInhalt.jpg
PraktikumInhalt.jpg (166.73 KiB) 10183 mal betrachtet
PraktikumInhalt.jpg
PraktikumInhalt.jpg (166.73 KiB) 10183 mal betrachtet
Denn diese alten Kästen haben eine sehr gute Anleitung für Einsteiger und auch noch interessante Versuche. Die einzige giftige Chemikalie ist hier das Cobalt(II)-chlorid für wenige Versuche (V147 1 Spatel, V148 Einige Kristalle, V149 Einige Kristalle, V170 Einige Kristalle)

Nochmals zurück zum C1:
Das war mein zweiter Kasten nach dem Chemie-Praktikum, den ich in meiner Jugend aber nicht durchgespielt habe, nun aber nachhole. Der Kasten ist, wie die Anleitung es sagt, sowohl für Einsteiger als auch für Erwachsene die einen Lehrgang auf experimenteller Basis machen möchten. Die Versuche für Fortgeschrittene sind mit Vorsicht zu genießen, ich frage mich selbst ob ich alle Versuche machen werde. hier zum Beispiel die am häufigsten verwendeten gefährlichsten Substanzen im C1 bis ca. 1986:

Code: Alles auswählen

   Schwefelsäure, konz.	V84, V115, V141-143, V147, V206, V224-225, V319-320, V323-325, V333, V367, V369, V372, V379 
   Formaldehyd				V278, V300-302, V342, V385, V390, V393, V402, V404-405
   Salpetersäure, konz.	V160, V162-167, V171, V173, V369
   Benzol						V270-271, V283-284, V286, V287, V288, V289, V367 
Schwefelsäure ist das aggresivste Zeug das ich kenne und wenn sie auch noch konzentriert ist traue ich mich nur mit Handschuhen ran. Formaldehyd und Benzol sind flüchtig, giftig und krebserregend.

Von 405 Versuchen sind 57 nach aktuellem Wissensstand mit krebserregenden oder sehr giftigen Gasen/Substanzen (Phenolphthalein noch nicht berücksichtigt):
V7-11, V43-44, V46, V154-157, V158-162, V165, V169-170, V207, V216, V229, V230, V236, V255-258, V263, V265, V267, V270-271, V282, V283-284, V286-289, V290-291, V300-302, V304, V342, V367, V369, V385-387, V390, V393, V402, V404
Sehr giftige Gase sind z.B. Schwefelwasserstoff (der Geruch nach faulen Eiern) und Stickoxide.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:PS: Ich habe Chemie in der Oberstufe,habe aber dort ich nur wenige der Chemikalien im Unterricht benutzt!
Sorry, darauf ging ich in meinem ersten Post nicht ein. Der "All-Chemist 2000" bzw. "Chemie-Praktikum" sind zwar sehr gut erklärt und haben hohen Spaß Faktor, reichen aber nicht an die Oberstufe heran.

Ehrlich gesagt gingen mir mit dem Anleitungsbuch zum KOSMOS Chemie-Labor C2 die meisten Lichter auf, gerade die ersten Kapitel wo ein wenig mehr Theorie drin ist. Z.B. Chemische Bindung: Jetzt weiß ich nicht nur die Unterschiede zwischen Atombindung und Ionenbindung sondern auch warum bestimmte Atome eben Atombindung oder Ionenbindung eingehen. Oder das Thema ob zwei Stoffe miteinander reagieren und warum.

Der C1 hat Oberstufenniveau, aber je nach Gymnasium werden auch Themen behandelt die im C1 fehlen (Aminosäure und Proteide, Reaktionsgeschwindigkeit, Chemisches Gleichgewicht) die erst im C2 ausführlich behandelt werden.

Übrigens basiert der C1 auf dem "Baukasten Chemie" mit dem Anleitungsbuch "Erlebte Chemie" von Wilhelm Fröhlich. Das liest sich sehr gut, streift dabei jeden Alltagsbezug und ist umfangreicher im Bereich Kunstoffe und Farbstoffe. Allerdings werden theoretische Hintergründe des Elf- und Zwölftklässlerstoffs nicht betrachtet.
Gruß,

ChemieFreiheit

Aleksander98
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 09:41

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Aleksander98 »

Vielen Dank für eure Antworten
Ich bestell mir dann vielleicht für den einstieg den all-chemist. Hat man mit den mit 16 auch noch "Spass"?

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:Vielen Dank für eure Antworten
Ich bestell mir dann vielleicht für den einstieg den all-chemist. Hat man mit den mit 16 auch noch "Spass"?
Aaaalso....das hängt ganz von dir ab.

Mir macht es bestimmt Spaß den nochmals durchzuspielen, damals habe ich ja auch nicht alle Versuche gemacht. Ich verbinde halt meine Kindheitserinnerungen damit und habe sie letztes Jahr wieder entdeckt, das ist nach so langer Zeit unglaublich faszinierend. Ich hatte halt auch damals Chemie zu meinem Hobby gemacht, das ist jetzt alles wieder aufgewacht.

Ohne Bezug zur Vergangenheit findest du aber vielleicht doch die Aufmachung, wie die Versuche beschrieben sind, interessanter als die modernen Chemiekästen, vielleicht sind sie dir zu bunt. Oder halt schlicht weil damals noch mehr erlaubt war. Oder weil bei den alten Versuchen noch etwas von Wilhelm Fröhlich durchscheint, der das alles auf geniale und ansprechende Weise gegründet hat mit dem Baukasten Chemie und später den All-Chemist (von dem der All-Chemist 2000 abstammt). Wie ich schon sagte, "Erlebte Chemie" ist lesenswert.

Dennoch bin ich auch um die modernen Chemiekästen von Kosmos froh:
- aktuelle Beispiele, Anwendungen
- Verbesserte Versuchsdurchführungen (dass sie noch besser gelingen aber auch Sicherheit z.B. Neutralisation entstehender Gase)
- Geniale Entsorgungsstrategie

Zurück zu deinem Post: Schön, dass du dich mit dem All-Chemist 2000 anfreunden könntest, wenn du den durcharbeitest/Spaß damit hast, hast du auf jeden Fall gefestigtes Schulwissen Sekundarstufe I, eine gute Basis aber halt das wichtigste habe ich noch gar nicht gesagt: Es bleibt hängen! Jede Sache die du duchgeführt hast, so lächerlich sie in unseren Augen erstmal erscheint, im nachhinein kannst du dich immer erinnern und das Wissen bleibt hängen!

Ich kann dir halt nicht 100% versprechen dass es dir Spaß macht, aber du scheinst es ja schon nicht nur wegen büffeln und guter Noten zu machen, es scheint dass du Interesse und Freude daran hast.

Ich muss auf Absenden drücken, meine Frau wartet auf mich...

Gruß,
Oskar
Gruß,

ChemieFreiheit

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von buedes »

Hallo Oscar,

nach diesen ausführlichen Beiträgen von Dir fehlt mir jetzt gerade ein Smilie "Daumen nach oben".
Super!

Gruß, Horst

Benutzeravatar
mjwolf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 126
Registriert: 29.08.2013, 20:39
Wohnort: Mannheim

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von mjwolf »

Aleksander98 hat geschrieben: Was sollte ich gegeben Falls beachten?
'n Abend,

ich hab das, ich glaube hier im Forum, mal so gelesen: Die Sicht der Probanden auf dem Kastendeckel wird noch nicht durch eine Schutzbrille unnötig getrübt. :-) Weiter oben schreibt ChemieFreihet, dass er Versuche mit konzentrierte Schwefelsäure etc. nur mit Handschuhen durchführen würde. Beides finde ich extrem wichtig! Schütz Dich! Auch wenn das nicht besonders populär ist... zieh nen dicken alten Pulli mit langen, eng anliegenden Ärmeln an, lange Hose ist eh klar, ggf. Handschuhe und vor allem ne Schutzbrille. Verätzungen im restlichen Gesicht sind sehr unschön, auf den Händen wirklich eine Beeinträchtigung, aber wenn das Auge erstmal blind ist bleibt es das für den Rest Deines Lebens!

Ich hatte Chmie-LK in der Oberstufe, und wir hatten einen super Praktikums-Raum und eine tolle Lehrerin, die uns fast jede zweite Stunde alles, was wir gelernt hatten, dann auch selbst ausprobieren liess. Mann, was haben wir teilweise für einen Blödsinn mit dem Zeugs gemacht (würde ich heute teilweise nicht mehr machen :-))). Aber eines war immer an - die Schutzbrille. Wenn Du keine hast, leiht Dir sicher Dein Chemie-Lehrer auch eine wirklich gute...

Und ansonsten: Spaß damit haben!

VG
Martin

Aleksander98
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 09:41

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Aleksander98 »

Danke nochmal :D
Ich hab noch eine letzte Frage gibt es einen großen Unterschied zwieschen dem ALL-Chemist und dem ALL-Chemist 2000. Bei ebay gibt es nur den ALL-Chemist. Kennt ihr andere Quellen?

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:Danke nochmal :D
Ich hab noch eine letzte Frage gibt es einen großen Unterschied zwieschen dem ALL-Chemist und dem ALL-Chemist 2000. Bei ebay gibt es nur den ALL-Chemist. Kennt ihr andere Quellen?
Ja, die sind schon etwas unterschiedlich, alleine die enthaltenen Chemikalien:

Code: Alles auswählen

All-Chemist	All-Chemist2000
===========	===============
Calciumoxid	Calciumhydroxid
Natron  		Soda
Weinsäure  	Weinsäure
Eisenpulver	Eisenpulver
KMnO4			KMnO4
Gelbes B.  	Gelbes Blutlaugensalz
CuSO4			CuSO4
Salmiaksalz	Salmiaksalz
Magnesium  	Magnesium
rotes B.
Jod				
Tannin			
Eisencitrat		
NaOH
  				Aktivkohle
  				Zinkpulver
  				Natriumthiossulfat
  				Schwefel
  				CoCl2
  				NaHSO4
Ich hätte noch einen All-Chemist 2000 zu vergeben. Bei Interesse Mail oder PM.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 11.02.2010, 20:21

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Uranylacetat »

ChemieFreiheit hat geschrieben:
Dennoch bin ich auch um die modernen Chemiekästen von Kosmos froh:
- aktuelle Beispiele, Anwendungen
- Verbesserte Versuchsdurchführungen (dass sie noch besser gelingen aber auch Sicherheit z.B. Neutralisation entstehender Gase)
- Geniale Entsorgungsstrategier
Ich jedoch nicht! :mrgreen:

"Chemie für echte Schmutzfinger" ist es auch es nun mal, wenn ab und zu´s stinkt. blitzt oder knallt - und wenn´s nur "Opas Blitzlichtpulver" ist. :wink: Genauso gehört der Umgang mit Säuren, Laugen, gesundheitsschädlichen und giftigen Chemikalien zum verantwortungsvollen und interessanten Experimentieren je nach Altersstufe dazu....

Die modernen Experimentierkästen dagegen werden jedoch aus Angst des Staates vor Terrorismus (Einschränkung persönlicher Freiheiten inklusive) und der Furcht der Autoren vor Haftung für gefährlichere Experimente immer harmloser - wie ich es aktuell mit einem KOSMOS CHEMIELABOR C1000 erlebe.... Dagegen ist der KOSMOS All Chemist 2000, mit dem ich vor 40 Jahren anfing, die reinste Wucht; z. B. mit'm netten Tischfeuerwerk oder der "Salzsäure-Fabrik"... :mrgreen:

@Aleksander98. was ich damit sagen will: Angst ist ein ganz schlechter Berater! Solange Du Dich an die Angaben (Ausführung und Mengen-Angaben für die Chems) im Experimentierbuch des C1 hältst, kann nicht viel passieren. Ich habe den C1 damals auch gehabt sowie den C2 - beides sehr interessante Kästen!
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Uranylacetat hat geschrieben: "Chemie für echte Schmutzfinger" ist es auch es nun mal, wenn ab und zu´s stinkt. blitzt oder knallt - und wenn´s nur "Opas Blitzlichtpulver" ist. :wink:
Natürlich :wink:
Uranylacetat hat geschrieben:Genauso gehört der Umgang mit Säuren, Laugen, gesundheitsschädlichen und giftigen Chemikalien zum verantwortungsvollen und interessanten Experimentieren je nach Altersstufe dazu....
Richtig. So wie man im Alltag z.B. mit Abfluss-frei für verstopfte Rohre mit gefährlichem Natriumhydroxid (=Natronlauge) zu tun hat.
Uranylacetat hat geschrieben:Die modernen Experimentierkästen dagegen werden jedoch ... immer harmloser - wie ich es aktuell mit einem KOSMOS CHEMIELABOR C1000 erlebe
Ja. Du und ich spielen auch gerne mit Chemiekästen, aber wir dürfen nicht vergessen, in erster Linie sind sie für Kinder gedacht. Es geht auch um das Gewissen der Eltern, und da ist jeder anders. Hast du Kinder? Jeder muss selbst für sich entscheiden, was er seinen Sprösslingen zutraut.
Uranylacetat hat geschrieben:@Aleksander98. was ich damit sagen will: Angst ist ein ganz schlechter Berater! Solange Du Dich an die Angaben (Ausführung und Mengen-Angaben für die Chems) im Experimentierbuch des C1 hältst, kann nicht viel passieren. Ich habe den C1 damals auch gehabt sowie den C2 - beides sehr interessante Kästen!
OK, das stimmt, Aleksander. Wenn man sich an das Handbuch hält fährt man sicher. Zu Bedenken gebe ich aber das damals nicht heutige Erkenntnisse über Kobaltsalze vorhanden waren, auch Benzol wurde nur als gesundheitsschädlich eingestuft und nicht als giftig und krebserregend.
Ich will alle Versuche durchführen, die Versuchen mit Kobaltsalzen, Kaliumdichromat und konz. Säuren traue ich mir zu, aber Dämpfe von Formaldehyd möchte ich nicht einatmen. Einen Versuch bei dem Stickoxide entstehen konnte ich schon sicher durchführen. Wenn ich genug Sicherheit habe, werde ich aber die Versuche mit Formaldehyd und Benzol auch durchführen. Und was ist gegen die tollen Ideen der Gasneutralisierung in den modernen Kästen einzuwenden? Die aktuelle Beispiele, Anwendungen sind interessant, verbesserte Versuchsdurchführungen dass sie noch besser gelingen auch (hast du mal sie Salzsäureherstellung im C3000 mit der Messröhre als Gasrohr gesehen?). Entsorgungsstrategien dass man nur noch einen Restebehälter für Öle und Lösungsmittel braucht finde ich auch praktisch.
Gruß,

ChemieFreiheit

Aleksander98
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 09:41

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Aleksander98 »

Jetzt wo das erwähnt, würde ich gerne wissen, ob bei vielen Versuchen giftige Gase entstehen? :?: :D

Aleksander98
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 09:41

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Aleksander98 »

Was ich außerdem wissen wollte ist ob hier irgendjemand Ersatz für die Säure/Laugen Flaschen die in dem alten Kasten enthalten war kennt?

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Zu beiden Fragen kann ich dir heute Abend Auskunft geben, gerade bzgl. der letzteren habe ich heute vom Kosmos Ersatzteilservice eine Antwort erhalten (hat mich letzte Woche selbst interessiert).
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 11.02.2010, 20:21

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von Uranylacetat »

Aleksander98 hat geschrieben:Jetzt wo das erwähnt, würde ich gerne wissen, ob bei vielen Versuchen giftige Gase entstehen? :?: :D
Diese Versuche machste halt am offenen Fenster oder im Freien bei besserem Wetter... :D

Und das hier mal so zur allgemeinen Info:

Für mich ist es schon noch ein gewaltiger Unterschied; ob ich mit diesen Substanzen ab und zu experimentiere oder z. B. aus beruflichen Gründen über längere Zeit dauernd stark mit den gleichen Substanzen exponiert werde...

Viele berühmte Chemiker des 19. Jahrhunderts sind sogar deutlich älter geworden als der Durchschnitt der Bevölkerung zu der Zeit! Und die hatten einen weitaus sorgloseren Umgang mit zum Teil noch nicht näher bekannten oder noch zu entdeckenden Substanzen.

„Dosis sola facit venenum.“ stellte schon Paracelsus (Theophrastus Bombastus von Hohenheim - 1493-1541 -) fest. Ich übersetze mal: "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht's, daß ein Ding kein Gift sei.“

Die benötigten Säuren und Laugen sowie andere Chemikalien bekommst Du mit etwas Glück in der Apotheke (relativ teuer). Dennoch stelle Dich drauf ein, dass diese sich mit irgendwelchen Ausreden weigern. Dann halt bei der nächsten versuchen...

Ab dem 02.03.2016 wird es nochmals schwieriger: Ab diesem Stichtag wird Zugang zu weiteren interessanten Chemikalien für die Allgemeinheit (das sind wir, das normale Volk) entzogen. Bleiverbindungen bekommen ein Ablaufdatum (Sunset Date) für Mitte September 2017 - heißt, ab diesem Datum sind Herstellung, Erwerb, Besitz und Vertrieb durch die Allgemeinheit verboten. Das wird auch bei vielen anderen Chemikalien passieren. Begründet wird das mit "Umwelt- und Gesundheitsschutz". Auch Terrorakte wie aktuell in Paris werden nicht ohne Folgen bleiben....
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:Jetzt wo das erwähnt, würde ich gerne wissen, ob bei vielen Versuchen giftige Gase entstehen? :?: :D
Im All Chemist 2000 bzw. Chemie-Praktikum gibt es nur drei Versuche wo ein sehr giftiges Gas (Schwefelwasserstoff) entsteht V74, V75 und V78. In der C3000 Anleitung von 1996 wo auch Schwefelwasserstoff erzeugt wird steht: "Schwefelwasserstoff ist sehr giftig beim Einatmen! Halte dich deshalb an die Mengenangaben! Führe die Versuche - auch wegen der Geruchsbelästigung 4 im Freien oder vor dem offenen Fenster durch! Bei Unwohlsein Erste Hilfe 3 beachten (2. Umschlagseite) und sofort Arzt zu Rate ziehen! Schwefelwasserstoff als verursachenden Stoff angeben!"

Da auch in aktuellen Auflagen die Versuche noch dabei sind, kann die Gefahr also nicht so groß sein.Du musst deinen Weg finden. Ich kann auch die Aussage von Uranylacetat verstehen. Und ich weiß wie viele Jungs Stinkbomben mit Schwefelwasserstoff gemacht haben...

Im Chemie-Labor C1 gibt es neben den Versuchen mit Schwefelwasserstoff noch Versuche bei denen sehr giftige nitrose Gase (Stickstoffmonoxid, Stickstoffdioxid) entstehen (wie gesagt inkl. krebserregender Stoffe 57 Versuche). Aber ich denke wenn man die Hinweise beachtet und die Versuche im Freien durchführt, ist die Gefahr beherrschbar.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Alter Kosmos C1 Gefährlich?

Beitrag von ChemieFreiheit »

Aleksander98 hat geschrieben:Was ich außerdem wissen wollte ist ob hier irgendjemand Ersatz für die Säure/Laugen Flaschen die in dem alten Kasten enthalten war kennt?
Ich fragte letzte Woche den Ersatzteilservice nach roten und blauen Plastikflaschen. Heute kam die Antwort:
wir haben beide Farben noch vorrätig. Wieviele benötigen Sie denn?

Hersteller kann ich Ihnen leider nicht nennen, da mir dieser nicht bekannt.

Ein Bestellschein füge ich bei. Preis ist identisch mit den transparenten
Plastikflaschen (siehe Set). Bitte farbige Flaschen handschriftlich
anfügen.
Der Bestellschein ist der normale C3000-Bestellschein.

Es handelt sich übrigens um 100ml Enghals-Vierkantflaschen aus Polyethylen (PE). Die transparenten bekommt man nach wie vor über den Ersatzteilservice. Die kommen dann mit den neuen Schraubdeckeln (rund, weiß). Wenn du die alten Schraubeckel möchtest, die kann ich dir genug verkaufen.
Gruß,

ChemieFreiheit

Antworten

Zurück zu „Kosmos C1“