C1 Gefahrenhinweise, ...

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1427
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

C1 Gefahrenhinweise, ...

Beitrag von suntri »

Soeben habe ich den ersten Teil des C1 Handbuches im WIKI bereitgestellt:
http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php/C1_Zusammenbau

Bevor ich mit den ersten Versuchen anfange ist das schon ein sehr wichtiges Kapitel.
Mir stellt sich die Frage ob der Inhalt stark veraltet ist oder alles noch so seine Gültigkeit hat.

Für Hinweise zur Erweiterung bin ich und sicher weitere Leser sehr dankbar.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
Chemiker

Beitrag von Chemiker »

Wenn Du noch die Hinweise aus dem C4000 dazunimmst (RS Kennzeichnungen), stimmt's schon. Immer schön Schutzbrille aufsetzen.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1427
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von suntri »

Nun, da die Hinweise von C4000 etwas moderner sind habe ich diese auch gleich im WIKI eingebunden. Nur die Bilder fehlen noch.

http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php ... usammenbau
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
helmut

Re: C1 Gefahrenhinweise, ...

Beitrag von helmut »

Im großen Ganzen sind die Gefahrenhinweise auch heute noch
gültig. Etwas gewöhnungsbedürftig sind wohl die von Kosmos
abgebildeten Warnzeichen! (Später wurden diese duch die üblichen
Warnschilder ersetzt und auf den Etiketten mit abgedruckt!)

Der Aufbauhinweis entspricht den ersten Auflagen (C1 schwarz-blauer
Karton, Junge mit rotem Hemd)

In den späteren Auflagen wurden vor allem das Stativ und der Brenner
verändert, der Spiritusbrenner erhielt eine Füllinie mit dem Hinweis den
Brenner nicht zu überfüllen! Auch der Dochteinsatz wurde geändert
- bis zur heute noch üblichem Form.
(Falls in den Kästen noch ein Brenner enthalten ist).

Hauptproblem sind hier die aus Aluminium gefertigten Teile, die bei
längerem Gebrauch korrodieren (durch den aus dem Brennspiritus
sich entwickelnde Essigsäure)!
Abhilfe: Man entleere den Brenner sofort nach Gebrauch und schütte
den Brennspiritus in eine separate Flache. Den Docht und den Dochthalter
läßt man trocknen. Ersatz ist leider nur noch als kompletter Brenner zu
bekommen. :oops:

Helmut

Antworten

Zurück zu „Kosmos C1“